archive-nl.com » NL » A » AGRITON.NL

Total: 63

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Videofilm: "Life in the Soil"
    gefilmd De boodschap van de film is helder Het belang van duurzame landbouw inzien men moet de essentie van het bodemleven volledig leren begrijpen De bodem is een levend kwetsbaar organisme dat moet worden beschermd en gevoed teneinde duurzame productiviteit en stabiliteit te verzekeren Deze boeiende film kan worden vertoond in alle graduaties van landbouwscholen en universiteiten De film behandelt verschillende onderwerpen zoals inleidende bodemkunde bodemmicrobiologie duurzame landbouw landbouwecologie en

    Original URL path: http://www.agriton.nl/lifened.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • Boek: "Geheimen van een vruchtbare bodem"
    van onze nog gezonde bodem Niet alleen lucht en water worden bedreigd maar ook onze bodems Het ontbreekt onze gedeeltelijk uitgeloogde cultuurgronden op vele plaatsen aan belangrijke minerale stoffen voor de overleving van plant dier en mens Dit gebrek aan minerale stoffen de sluipende vergiftiging van bodem en grondwater alsmede het wijdverbreide humusgebrek werken intussen aantoonbaar ook op de gezondheid van de mens uit die zich met produkten moet voeden van zulke bodems De schrijver verschaft hier raad Zijn recept dat hij meer dan zestig jaar lang heeft afgekeken van de natuur schijnt op het eerste gezicht bijna eenvoudig de bodem voortdurend vruchtbaar houden Doch daartoe behoort oude kennis van onze voorouders die land en tuinbouw bedreven en humus op een juiste manier in stand wisten te houden De schrijver heeft voor het overleven van de mensheid deze onontbeerlijke basiskennis van onze voorouders in talrijke voordrachten in binnen en buitenland actueel gehouden Hij stelt deze kennis voor de eerste keer in dit boek aan een breder publiek voor Erhard Hennig is meer dan zestig jaar werkzaam als landbouwingenieur practicus voorlichter schrijver en journalist voor land en tuinbouw en als voordrachtskunstenaar en doet zeer concrete voorstellen voor de instandhouding van de

    Original URL path: http://www.agriton.nl/agribgeh.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Boek: "Effectieve Micro-organismen"
    te mooi om waar te zijn maar EM werkt EM is een mengsel van gewoon in de natuur voorkomende micro organismen Het geheim zit hem in de combinatie Deze maakt EM zo werkzaam en zo breed toepasbaar EM is een vinding van de Japanse landbouwprofessor Teruo Higa Wetenschappelijk onderzoek moet de diensten die EM in de praktijk al bewijst nog precies verklaren Dat is beter dan andersom Liever eerst resultaat en dan de theorie dan theorie zonder resultaat aldus Higa EM is in de eerste plaats een uitkomst voor boeren Het geeft betere oogsten en minder kosten Bovendien worden kunstmest en bestrijdingsmiddelen grotendeels overbodig Omdat er aan EM zelf niets kunstmatigs is beperkt het gebruik de milieuvervuiling enorm EM is een bijna universeel product Gemeenten lossen er GFT problemen mee op EM in het zwembad maakt chloor overbodig EM reinigt oppervlaktewater en is zelfs medisch toepasbaar De toepassingen zijn legio de kosten laag en de besparingen vaak hoog Dit boek vertelt over de principes en toepassingen van EM Het geeft de gebruiksaanwijzing voor verschillende toepassingen Het is voor boeren kwekers en ambtenaren en voor iedereen die de gezondheid en het milieu ter harte gaat Lees erover probeer EM en overtuig

    Original URL path: http://www.agriton.nl/agribhiga.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Lijst met linken
    Lijst met links Op korte termijn beschikbaar Meer informatie E mail info agriton nl Agriton Molenstraat 10 1 8391 AJ Noordwolde Fr Tel 0561 433115 Fax 0561 432677 e mail

    Original URL path: http://www.agriton.nl/linken.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • AGRITON - Route
    EMRO Nederland Agriton com Sedert 1 Juli 2010 zijn wij gevestigd aan de Molenstraat 10 1 Noordwolde Fr Agriton Molenstraat 10 1 8391 AJ Noordwolde Fr Tel 0561 433115 Fax

    Original URL path: http://www.agriton.nl/pc.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Homepage Agriton
    te bevorderen is onderzoek onder Nederlandse omstandigheden noodzakelijk De Stichting EM R D Nederland heeft dan ook als taak dit wetenschappelijke en praktische onderzoek te coördineren Op 10 juli 1997 is de Stichting EM R D Nederland opgericht met de volgende doelstellingen overdracht van kennis op het gebied van de effectiviteit van micro organismen het doen van onderzoek op het gebied van de landbouw het milieu en de effectiviteit van

    Original URL path: http://www.agriton.nl/emroned.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Profiel Prof. Higa
    de gehele wereld Thans gebruiken meer dan 100 landen de EM technologie zowel door overheden als door commerciele ondernemingen op verschillende gebieden Literatuur â An Earth Saving Revolutionâ â An Earth Saving Revolution 2â Sunmark 1993 and 1994 Engels â EM Effectieve Micro organismen voor een duurzame landbouw en een gezond milieuâ Jan van Arkel 1998 â Use of Microorganisms in Agriculture Their Positive Effects on Environmental Safetyâ Nobunkyo 1990 Japans â EM A New Life for Kitchen Garbageâ Sunmark 1995 Japans co auteur van â 2000 The Genuine Centuryâ PHP Institute 1994 Japans â Microorganisms Rescue Our Civilizationsâ Crest Co Ltd 1995 Japans en uitgever van â EM Environmental Revolution The Completest Data EM Encyclopediaâ Sogo Unicom 1994 Japans â EM Industrial Revolution The Completest Data EM Encyclopediaâ Sogo Unicom 1995 Japans â Story Comics Version of An Earth Saving Revolutionâ Sunmark 1995 Japans Functies Voorzitter van het uitvoerende comité voor de Internationale verspreiding van Natuurlijke Landbouw President van de APNAN Asia Pacific Natural Agricultural Network Hoofd Directeur van de Stichting Earth Enviroment Technisch adviseur voor de Japanse Bloemen Associatie Directeur van INFRC International Nature Farming Research Center Wetenschappelijk adviseur van de Associatie voor het reinigen van Japanse Wateren

    Original URL path: http://www.agriton.nl/profhiga.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • SYSTEM AGRITON für eine gesunde Milchviehaltung
    folgende Prozesse statt Organisches Material wird in viele unlösliche anorganische Teile zersetzt Es entstehen einige phytotoxische für Pflanzen giftige Stoffe Es entstehen schädliche Stoffe wie Wasserstoffsulfide Chlor Phosphor und Kohlenwasserstoffe Gestankbildung Methan Amoniak etc Der Stickstoffgehalt in der Gülle sinkt durch den Verlust von Ammoniak Bei den Fäulnis prozessen entwickeln sich mehrheitlich schädliche Bakterien durch die ein krankheitsförderndes Stallklima entsteht Schwimmdeckenbildung statt Homogenisierung Wenn die Gülle mit Agrimest und EM behandelt wird kann der Fäulnisprozess in einen Fermentationsprozess umgewandelt werden Reife Die Energie von Agrimest kann die Verhältnisse in der Gülle so behandeln daß u a mehr Energie zur Verfügung steht Dadurch können die Effektiven Mikroorganismen schädliche Stoffe in nützliche Stoffe umwandeln Fäulnis wird zu Reife IJas bedeutet die regenerativen Mikroorganismen sind dominant und die schädliche Stoffe werden ersetzt durch nützliche und gut verwertbare Nährstoffe Ergebnisse des Fermentationsprozesses Geruchsarme Gülle Verbessertes Stallklima weniger Krankheiten Weniger Stickstoffverluste durch Arnmoniakbindung Reduzierung von Mineraldünger Homogenisierung und kaum Schwimmdeckenbildung Nahezu kein Rühren der Gülle notwendig Keine produktion von phytotoxischen Stoffen 2 1 2 Grünland ð INHALT Physisch und chemisch Die Fachgruppe Tierische Produktions Systeme der Landwirtschaftlichen Universität Wageningen Holland hat die Nähstoffströme in Milchviehbetrieben untersucht wobei sich herausstellte daß in den vergangenen 10 Jahren z B der Einsatz von Sticksoft drastisch zugenomen hat In der heutigen Milchviehhaltung wird nur noch ein Nutzungsgrad von 15 20 erreicht Von allen Stickstoffen Mineraldünger Kraftfutter die eingesetzt werden gehen demnach mehr als 80 verloren Ebenfalls zeigt diese Untersuchung daß die Schuld an dem drastischen Rückgang des Betriebsniveaus in der schlechten Ausnutzung der Nähstoffe im Boden ist Lösungen für die Nährstoffverluste sollten vor allem gesucht werden In der Reduzierung von Mineraldünger In der Verbesserung der Nährstoffausnutzung im Boden Diese Untersuchung stützt den seit Jahren von Agriton propagierten Landbau nämlich die Reduzierung von Mineraidünger und der Einsatz von Mitteln zur Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit Die Bodenfruchtbarkeit spielt im Agriton Konzept eine wesentliche Rolle Hierunter verstehen wir nicht allein die Menge an Nährstoffen im Boden sondern auch die Bodenstruktur Wasseraufnahmefähigkeit Sauerstoffregulierung Säuregehalt Bodenleben usw Ein solcher Boden ist imstande auf größtenteils natürliche Weise die Pflanze mit allen Nährstoffen zu versorgen und bekommt dadurch eine hohe natürliche Widerstandskraft Dabei ist wichtig daß der Boden nicht nur mit anorganischen Substanzen versorgt wird sondern vor allem mit organischen Nährstoffen In der heutigen Landwirtschaft wird für diese Bodenfruchtbarkeit kaum etwas getan Die benutzten anorganischen Dünger vor allem Mineraldünger und faulige Gülle sind direkt durch die Pflanze aufnehmbar Diese Art der Düngung hat jedoch negative Folgen für die Bodenfruchtbarkeit Die Menge der Nährstoffe im Boden nimmt zwar zu aber der Boden ist nicht in der Lage diese Nährstoffe zu binden 80 Verluste die Struktur wird schlechter die Wasseraufnahmefähigkeit und Sauerstoffregulierung nimmt ab usw Biologisch Durch den vielfältigen Gebrauch von Technik und Chemikalien wird das Bodenleben negativ beeinflußt Im Boden wird ein Milieu geschaffen in dem bestimmte pathogene Mikroorganismen dominieren wodurch mehrheitlich negative Prozesse Fäulnis vorherrschen So findet zum Beispiel keine Produktion von Stoffwechselprodukten Vitaminen Enzymen und Antioxidantien statt Es wird ein Boden geschaffen der Krankheiten in Pflanzen fördert statt sie zu verhindern Darüberhinaus nimmt die mikrobielle Tätigkeit ab wodurch viele biologische Prozesse langsamer verlaufen Mineraldünger organischer Dünger Mineraldünger wurde lange Zeit als Ideal angesehen und die Landwirtschaft erhoffte sich davon eine höhere Produktion Übermäßiger Mineraldüngergebrauch hat jedoch Nachteile wie uns die letzten Jahre gezeigt haben Die Probleme des Auswaschens und der Wasserverunreinigungen tragen z B wenig zu einer dauerhaften Bodenfruchtbarkeit z B Bodenstruktur bei Weiterhin wirkt sich der hohe Mineraldüngereinsatz negativ auf das Bodenleben Mikroorganismen Würmer etc aus Es gibt Mängel bei den im Boden hergestellten Produkten hoher Nitratgehalt wenig Vitamine Mineralien Antioxidantien Antibiotika viel Wasser wenig Trockenmasse wenig Struktur Guter organischer Dünger kann viel zu einer dauerhaften Bodenfruchtbarkeit beitragen Dadurch können Nährstoffe im Boden besser festgehalten werden und stehen der Pflanze unmittelbar zur Verfügung Die mikrobielle Tätigkeit im Boden nimmt zu wodurch sich noch mehr verfügbare Nährstoffe für die Pflanzen bilden künnen Außerdem gibt es erheblich mehr Spurenelemente und der Boden wird nicht mehr so stark ausgelaugt Bei richtigem Management kann man mit erheblich weniger Mineraldünger die gleiche Produktion erreichen In diesem Management kann man noch Mineraldünger einsetzen Erfalnungen zeigen jedoch daß sich durch Reduzierung des Mineraldüngers nach einigen Jahren der Boden langsam zu einem dauerhaft fruchtbaren Boden entwickeln kann Agriton propagiert nicht die Abschaffung von Mineraldünger sondern die allmähliche Senkung der Mineraldüngergaben Im Boden befinden sich große Mengen an Stickstoff Dieser Vorrat an Stickstoff kann durch die Umsetzung durch Mikroorganismen und Leguminosen für die Pflanzen verfügbar gemacht werden In einem Boden mit einem guten Bodenleben kann gebundener Stickstoff für die Pflanze aufnehmbar gemacht werden Das Agriton System Mit dem Agriton System wird durch Tonmineralien Seemuschelkalk EM und fermentierter Gülle die Bodenfruchtbarkeit erhöht Die Tonmineralien und der Seemuschelkalk sorgen für einen richtigen pH Wert eine bessere Bodenstrucktur Ton Humus Komplex einen besseren Wasser Licht Wärmehaushalt eine konstante Versorgung mit allen Nährstoffen auch Spurenelemente verminderte Auswaschung von Nährstoffen gute Lebensbedingungen für Mikroorganismen Die fermentierte Gülle sorgt für schnelle Verfügbarkeit von für die Planze aufnehmbaren Nährstoffen gute Lebensbedingungen für Mikroorganismen Die Effektiven Mikroorganismen sorgen für Produktion von verschiedenen wichtigen bioaktiven Stoffen Schaffung eines regenerativen und Krankheiten abbauenden Bodens großer mikrobielle Diversität und Aktivität 2 1 3 Das Rauhfutter ð INHALT Durch große Mengen Mineraldünger und Pflanzenschutzmittel wird die Qualität des Grases beeinflußt Die gängigen Parameter wie VEM und DVE sind rein physische und chemische Werte Qualitärsparameter von Grüntutter sind aber nicht nur VEM und DVE sondern auch biologische Werte Damit meinen wir daß z B alle Spurenelemente sowie durch Mikroorganismen produzierte Vitamine Antibiotika und weitere bioaktive Stoffe vorhanden sind Diese Nährstoffe im Grünfutter sind wichtig für die Gesundheit der Tiere In der heutigen Landwirtschaft allerdings werden den Pflanzen zuviele anorganische Nährstoffe zugeführt Sie haben keine andere Möglichkeit als diese aufzunehmen Dadurch werden zu viele anorganische Stickstoffe Gülle aufgenommen Zu deren Umsetzung benötigt die Pflanze wiederum mehr Wasser und es entsteht ein Teufelskreis der zur hohen Anreicherung der Pflanze mit Nitraten führt die wiederum im schlimmsten Fall den Tod der Tiere zur Folge hat Da kann man doch nicht behaupten daß dieses Futter eine gute Qualität besitzt 2 1 4 Die Milchkuh ð INHALT Das Milchvieh muß in der heutigen Landwirtschaft aber damit leben Obwohl Sie sich ständig auf einem Top Niveau befindet in einem schlechten Umfeld mit einer erhöhten Krankheitsgefahr lebt und obendrein auch noch Futter bekommt dem wichtige Bestandteile fehlen Darum ist es nicht verwunderlich daß die Kühe Probleme mit der Fruchtbarkeit haben und Krankheiten dazu führen daß sie schon nach ein paar Jahren ersetzt werden müssen Mit dem Agriton System können wir das Stallklima und die Futterqualität für die Milchkühe und somit die Gesundheit der Tiere verbessern Da sie deshalb weniger Probleme mit Krankheiten Fruchtbarkeit usw haben verfügen sie über mehr Energie die für ihre Produktion zur Verfügung steht Teil 3 Die Agriton Produkte ð INHALT 3 1 Agrimest Mineral und Agrimest flüssig 3 1 1 Zusammensetzung von Agrimest Mineral und Agrimest flüssig ð INHALT Im Agriton â System wird die Gülle mit Agrimest Mineral und Agrimest flüssig behandelt und wird mit den Effektiven Mikroorganismen ergänzt Agrimest Mineral Mischung aus verschiedenen Mineralien Agrimestflüssig Organisches Mineralien 3 1 2 Wirkungsweise von Agrimest Mineral und Agrimest flüssig ð INHALT Agrimest besteht aus Energie geladenen Mineralien die bei komplizierten biochemischen Prozessen eine wesentliche Rolle spielen Man vermutet daß diese Mineralien im Urstadium der Erde als Katalysator beim Abbau von Eiweißen Nucleinsäuren u a eine große Bedeutung hatten Es ist heute bekannt daß einige Mineralstoffe Energie speichern beispielsweise in Form von Licht Strahlen und diese wieder abgeben Das ist der Grund für Lebensentwicklungen und für einen biologisch geordneten Aufbau Agrimest kann die Verhältnisse in der Gülle so beeinflussen daß unter anderem mehr Energie verfügbar ist und die Mikroorganismen in der Gülle eine anaerobe Fermentation besser durchführen können Die Fermentation sorgt für eine bessere Qualität der Gülle Auf der einen Seite werden keine schädlichen Stoffe sondern Nährstoffe und bioaktive Stoffe gebildet die von den Pflanzen besser aufgenommen werden können und das Pflanzenwachstum positiv beeinflussen Auf der anderen Seite entsteht eine Gülle in der mehrheitlich abbauende Mikroorganismen vorhanden sind die die Entwicklung von Viren und Krankheitserregern verhindern Und nicht zuletzt werden Gestank und Geruchsentwicklungen weitgehend eingedämmt Fermentation durch Fäulnis durch anaerobe photosynthetisierende Bakterien anaerobe heterotrophe Bakterien dauerhaften Humus faulen Humus Spurenelemente Wasserstoffsulfiede Stickstoffbindung Chlorwasserstoff Antibiotika Ammoniak Aminosäuren Toxine Vitamine Stickstoffverluste wirkt krankeitsvorbeugend wirkt krankheitsfördernd Resultate der Fermentation geruchsarme bis geruchsfreie Gülle Verbessertes Stallklima weniger Fliegen Reduzierung von Kunstdüngergebrauch homogene Gülle keine Schwimmdeckenbildung kein Rühren der Gülle mehr nötig keine phytotoxischen pflanzengiftige Stoffe 3 2 Seemuschelkalk ð INHALT 3 2 1 Zusammensetzung des Seemuschelkalkes Seemuschelkalk ist eine Kalkart die aus Muschelbänken in der Nordsee gewonnen wird Sie wird getrocknet und vermahlen Seemuschelkalk ist reich an Calciumcarbonat 96 1 Die Trockensubstanz beträgt 99 5 Durch das Zentrallabor von C H V Encebe NV und Sobel NV beide Holland wurde eine Mineralanalyse des Seemuschelkalkes mit folgendem Ergebnis durchgeführt Trockensubstanz 99 5 Kupfer 1 mg kg Asche 97 5 Eisen 5266 mg kg Phosphor 0 05 Mangan 63 mg kg Calcium 37 7 Zink 5 mg kg Carbonat CaCO 3 96 1 Kobalt 0 5 mg kg in vitro Calcium 100 Arsen 15 9 mg kg Natrium 0 4 Selen 0 03 mg kg Kalium 0 01 Cadmium 0 2 mg kg Magnesium 0 02 Blei 0 2 mg kg Quecksilber 0 03 mg kg Sulfat 454 mg kg Chloride 870 mg kg Jodide 15 mg kg Fluor 160 mg kg Weitere Messungen bezügl der Auflösbarkeit verschiedener Kalksorten wurde von Quist Labor in Aarhus Dänemark durchgeführt Hier wird die Dauer angegeben in der der Kalk zu 99 in Salzsäure aufgelöst wurde Daraus läßt sich ersehen daß Seemuschelkalk eine Langzeitwirkung hat Düngekalk 60 Minuten Seemuschel kalk 750 Minuten 3 2 2 Wirkungsweise von Seemuschelkalk ð INHALT Der Säuregrad pH â Wert ßekannterweise ist der richtige pH Wert des Bodens sehr wichtig für das Pflanzenwachstum Falls der pH Wert im Boden zu niedrig sauer ist werden verschiedene Nährstoffe im Bodengebunden und stehen somit der Pflanze nicht mehr zur Verfügung Dadurch treten bei den Pflanzen Mangelerscheinungen auf die zu Ertragsverlusten führen Wenn der pH Wert zu hoch ist treten ebenso Mangelerscheinungen auf Bei den heutigen Grünlanduntersuchungen wird für Sand Ton und Lehmboden der richtige pH Wert KCl mit 5 und für Moorböden ein pH Wert von 4 8 angegeben Das ist für Agriton nicht korrekt Der pH Wert bei dem der Boden optimal funktioniert hängt von der Bodenart ab Demnach wird der optimale pH Wert für die verschiedenen Böden wie folgt von uns angegeben pH Wertzonen für folgende Bodenarten Boden art Sand Sandlehm lehm Ton pH KCl 5 2 6 0 5 7 6 5 5 9 6 7 6 1 6 9 pH H 2 O 6 3 6 8 7 0 7 2 Ein Vorteil von Seemuschelkalk ist die Langzeitwirkung die einen zu niedrigen pH Wert verhindert Der pH ert wird demzufolge durch den Kalk über eine längere Zeit beeinflußt wodurch ein optimales Pflanzenwachstum gewährleistet ist Das Bodenleben Durch einen günstigen pH Wert wird auch das mikrobielle Bodenleben positiv beeinflußt Das hat verschiedene Auswirkungen auf das Pflanzenwachstüm Eine schnellere Mineralisation im Boden fährt zu mehr Nährstoffen sowohl N P K als auch Spurenelementen wodurch Mangelerscheinungen verhindert werden und in der Folge ein besseres Wachstum statt findet Die Mikroorganismen produzieren verschiedene bioaktive Stoffe Vitamine Antioxidantien Antibiotika Hormone die sowohl die Qualität als auch die Quantität der Ernte verbessern Zugleich wird durch das mikrobielle Bodenleben der Luft und Wasserhaushalt verbessert Hinzu kommt daß die Regulierung des Säuregehaltes durch Kalk einen positiven Einfluß auf die Bodenstruktur hat und die festgelegten Nährstoffe besser aufgeschlossen werden können Seemuschelkalk enthält daneben viele Spurenelemente Beim Wachstum von Seemuscheln werden im Kalk der Muschel alle nötigen Spurenelemente angelegt Durch den Gebrauch dieses Kalkes wird der Boden folglich mit allen wichtigen Spurenelementen versorgt 3 3 Tonminerale ð INHALT 3 3 1 Zusammensetzung der Tonminerale Die Edasil Tonminerale werden in Süddeutschland abgebaut Die Körnung der Tonminerale liegt überwiegend zwischen 2 0 5 0 mm 73 77 Zusammensetzung Chemische Analyse Montmorillonietgehalt 70 80 Siliziumoxid ca 56 Spezifische Oberfläche 600 800 m 2 g Eisenoxid ca 0 4 Ionenaustauschkapazität 70 85 mvol 100 g Aluminiumoxid ca 16 0 Wasseraufnahmekapazität 135 Calciumoxid ca 4 0 Wassergehalt 6 8 Magnesiumoxid ca 4 0 pH Wert 7 8 Kaliumoxid ca 2 0 Basische Wirkung 4 Natriumoxid ca 0 4 Dichte 2 6 g cm 3 Spurenelemente Bor ca 1000 ppm Kobalt ca 35 ppm Kupfer ca 20 ppm Mangan ca 300 ppm Molybdän ca 20 ppm Nickel ca 50 ppm Zink ca 90 ppm 3 3 2 Wirkungsweise der Tonminerale ð INHALT Tonminerale gehören zu den kleinsten Bestandteilen die im Boden vorkommen Das Besondere an diesen Bentonit Tonmineralien ist die Kombination ihrer Form und ihres Aufbaus Sie bestehen aus vielen dünnen Lammellen was bedeutet daß sie eine extrem hohe Oberfläche pro Gramm Tonminerale haben Dadurch erreichen Bentonit Tonmineralien eine maximale spezifische Oberfläche von 800 m2 Gramm Zum Vergleich erreichen die normalerweise im Boden vorkommenden Tonminerale maximal 150 m2 Gramm Darüber hinaus sind Edasil Tonminerale auf Grund ihrer chemischen Zusammensetzung an ihren Rändern elektrisch aufgeladen Diese elektrische Ladung wird im Boden durch Ionen ständig neutralisiert Das bedeutet daß Tonminerale ein großes ionenbindendes Vermögen haben Aus diesem Grund erfüllen Tonminerale eine wichtige Aufgabe für die Bodenfruchtbarkeit Adsorption Das große Adsorptionsvermögen Bindungsvermögen der Tonminerale hat eine wichtige Funktion Sie sorgt in erster Linie dafür daß viele Ionen K Ca Mg Na NH4 und Spurenelemente gebunden werden und wieder freigegeben werden falls die Konzentration im Boden eines der Elemente geringer wird So sorgen die Tonminerale für eine konstante Zufuhr von Nährstoffen Nitrate werden nicht direkt durch Tonminerale gebunden aber durch die verbesserte Bodenstruktur auch nicht mehr so leicht ausgespült Komplexe Die Tonminerale können mit Aluminium Ionen Al den Ton Al Komplex und mit organischen Stoffen den Ton Humuskomplex bauen Dieser Ton Humuskomplex besteht aus vielen kleinen Tonteilchen Al Ionen Hurnusmolekül Teilchen und auch kleinen Sandkörnen Mikroorganismen spielen hierbei eine wesentliche Rolle Beide Komplexe haben eine große Bedeutung für die Boderfruchtbarkeit Durch ihre Möglichkeiten vergrößern sie die Stabilität der Bodenstruktur die wiederum essentiell verantwortlich ist für die Optimierung des Wasser Luft und Wärmehaushalts und die physischen chemischen und biologischen Prozesse im Boden Beide Komplexe spielen ebenfalls eine Rolle bei der pH Wert Bildung und der Regulierung der Phosphat Sulfat und Spurenelernentenkonzentration Mikroorganismen Bei der Entwicklung der Bodenfruchtbarkeit sind Mikmorganismen wesentlich beteiligt Wichtige Aufgaben haben Mikroorganismen bei allen Prozessen im Boden z B bei der Mineralisation der Humusbildung usw Die Tonminerale und die Komplexe bilden im Boden eine ideale Lebensgrundlage für die Mikroorganismen die dadurch eine erheblich bessere Wirkung haben Wichtige Funktionen der Tonmineralien für Mikroorganismen sind eine große Oberfläche an der sie sich festhalten können eine stabile Wasserbevorratung In der sie Trockenperioden besser überleben können durch die Enge der Lamellen ein besserer Schutz vor größeren Organismen die von Bakterien leben Protozoen 3 4 Effektive Mikroorganismen EM ð INHALT 3 4 1 Zusammensetzung der Effektiven Microorganismen EM EM ist ein Produkt das von Prof Dr Teruo Higa von der Ryukyus Universität in Japan entwickelt wurde EM besteht aus verschiedenen Mikroorganismen 5 Gruppen 10 Gattungen und 80 Spezies Gruppen Gattungen Milchsäure Bakterien Streptomyces albus albus Photosynthetisierende Bakterien Rhodopseudomonas sphaeroides Hefen Lactobacillus plantarum Actinomyceten Propionibacterium freudenreichii Pilzen Streptococcus lactis Streptococcus faecalis Aspergillus oryzae Mucor hiemalis Saccharomyces cerivisiae Candida utilis 3 4 2 Wirkungsweise der Effectiven Microorganismen ð INHALT Die EM Technologie besteht aus zwei Wirkungsprinzipien Das dominante Prinzip Das Fermentationsprinzip Das dominante Prinzip Im allgemeinen kommen 3 Sorten Mikroorganismen vor und arbeiten im dominanten Prinzip wie folgt die Abbauenden die Neutralen die Aufbauenden Die neutralen sind die größte Gruppe und folgen immer den dominanten und vorherrschenden Mikroorganismen Sobald die abbauenden Mikroorganismen die Oberhand haben folgen die Neutralen diesem Prozess und es entsteht ein Umfeld in dem die abbauenden Mikroorganismen vorherrschen Sobald die Aufbauenden Mikrooganismen vorherrschen folgen die neutralen diesen ebenso und es entsteht ein Klima vorherrschender aufbauender Mikroorganismen Welche Sorten von Mikroorganismen die Oberhand haben hängt vom Klima ab in dem sie leben In der heutigen Landwirtschaft schaffen wir durch den übermäßigen Gebrauch von schlechter Gülle Mineraldünger und chemischen Mitteln ein Klima indem die abbauenden Mikroorganismen die Oberhand haben und schaffen dadurch wiederum ein Klima in dem sich Krankheiten entwickeln und langfristig bleiben Das Fermentationsprinzip Überall finden mikrobielle Prozesse statt So werden Abfallstoffe aufgeschlossen und zu nützlichen Stoffen umgebaut Diese Prozesse können nur unter bestimmten Voraussetzungen stattfinden abhängig welche Mikroorganismen dominant sind Nährstoffe Temperatur etc wovon der Ab oder Aufbau jeweils abhängig ist Dadurch werden bestimmte Stoffe produziert andere Energien gehen verloren Produziert werden hierbei verschiedene Nährwerte Welcher Prozess stattfindet ist entscheidend für den Boden und die Pflanzen Wir unterscheiden zwischen dem oxidativen aeroben und dem fermentativen anaeroben Abbauprozess Bei den fermentativen Prozessen unterscheiden wir noch zwischen nützlicher Fermentation Reife und schädlicher Fermentation Fäule Es ist wichtig festzustellen daß viele dieser Prozesse zu gleicher Zeit stattfinden Oxidation Fermentation aerob anaerob nützliche Fermentation schädliche Fermentation Reife Fäule Oxidation Oxidation ist der Prozess bei dem bestimmte Mikroorganismen auf aerobe Weise organische Moleküle aufschließen Hierbei entstehen auflösbare anorganische Nährstoffe die direkt durch die Pflanze aufnehmbar sind Bei diesem Prozess entsteht viel C02 und Wärme Während dieses Prozesses geht viel Energie verloren Schädliche Fermentafion gleich Fäulnis Fäulnis ist ein Prozess bei dem bestimmte Mikroorganismen Eiweiße anaerob aufschließen wobei stinkende und nicht komplett aufgeschlossene Stoffwechselprodukte entstehen die meistenteils schädlich sind für Pflanzen und Tiere Ammoniak Mercaptonen Wasserstoffsulfide Methan Danach werden diese Produkte in andere schädliche Stoffe und relativ unauflösbare anorganische Stoffe umgesetzt Wenn jedoch photosynthetisierende Mikroorganismen vorhanden sind können diese unter anaeroben Bedingungen die hergestellten Fäulnisprodukte benutzen um wertvolle Stoffe zu produzieren der Fäulnisprozess wird in einen Reifeprozess umgewandelt Nützliche Fermentation gleich Reife Reife oder Rotte ist ein anaerober Prozess bei dem bestimmte Mikroorganismen komplexe organische Moleküle aufbrechen die dann als einfache organische und anorganische Stoffe von der Pflanze direkt aufnehmbar sind Zugleich werden durch Mikroorganismen Stoffwechselprodukte hergestellt wie z B Antibiotika Hormone Vitamine Enzyme Anti Oxidantien etc die durch die Pflanze leicht aufzunehmen sind Diese Produkte beeinflussen das Pflanzenwachstum und erhöhen den natürlichen Widerstand des Bodens der Pflanze der Tiere und unterdrückt auf diese

    Original URL path: http://www.agriton.nl/systemagriton.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •